Lotto Baden-Württemberg App Jetzt bequem auf Ihrem Smartphone spielen!
Mehr Info
Lotto Baden-Württemberg App Jetzt bequem auf Ihrem Smartphone spielen!
Mehr Info
Lotto Baden-Württemberg App Jetzt bequem auf Ihrem Smartphone spielen!
Mehr Info
Lotto Baden-Württemberg App Jetzt bequem auf Ihrem Smartphone spielen!
Mehr Info
Symbol von Lotto Baden-Württemberg App Download
Lotto Baden-Württemberg App
Jetzt bequem auf ihrem Smartphone spielen!
Mehr Info
Mehr
Icon Sanduhr Pause

Tradition

Highlights aus mehr als 70 Jahren Lotto Baden-Württemberg

Ereignisse, die Lotto-Geschichte geschrieben haben:

2020: LOTTO 6aus49-Rekordgewinn



Eine Frau aus dem Zollernalbkreis erzielt bei der Ziehung vom 10. Oktober 2020 den bisher höchsten Einzelgewinn im LOTTO 6aus49. Sie gewinnt mehr als 42,5 Millionen Euro.

Lottokugeln, die herunterfallen auf schwarzem Hintergrund.

2016: 90 Millionen-Eurojackpot-Gewinn



Der bis dato größte deutsche Einzelgewinn geht nach Baden-Württemberg. Im Eurojackpot knackt ein Glückspilz aus dem Schwarzwald am 14. Oktober 2016 den mit 90 Millionen Euro maximal gefüllten Jackpot im Alleingang.

Person hält Lotto-Stift in der rechten Hand und füllt einen Eurojackpot-Spielschein aus.

2012: Eurojackpot & Spielen wieder online möglich



Erste Ziehung der neuen europäischen Lotterie Eurojackpot im finnischen Helsinki. Damit können Baden-Württemberginnen und Baden-Württemberger erstmals an einer internationalen Lotterie teilnehmen. Im gleichen Jahr wird das Online-Spielangebot wieder gesetzlich möglich gemacht. Den Eurojackpot gibt es mittlerweile in 18 europäischen Ländern.

Zwei Ziehungsmaschinen im Studio von Helsinki.

2010: Silvester-Millionen



Einführung der Lotterie Silvester-Millionen in Baden-Württemberg mit Ziehung der Gewinnzahlen am 31. Dezember. Dabei liegen die Chancen auf den Millionengewinn mit 1 zu 250.000 je Los so hoch wie bei keiner anderen Lotterie von Lotto BW. Die erste Silvester-Millionen-Serie mit 750.000 Losen ist bereits kurz vor der Ziehung ausverkauft. Sie legte die Basis für eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält.

Flyer der Silvester-Millionen 2010.

2007: Rekord-Jackpot LOTTO 6aus49



Bundesweit teilen sich drei Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer den auf rund 45,3 Millionen Euro aufgelaufenen Rekord-Jackpot im LOTTO 6aus49.

Viele Lottoscheine liegen aufeinander und vier Aufsteller zeigen Lotto BW-Logo.

1997-2006: Erstes Online-Angebot von Lotto BW



Bereits 1997 startet Lotto Baden-Württemberg mit dem ersten Spielangebot im Internet. Dieses wird schnell immer weiter ausgebaut. Neben dem klassischen LOTTO 6aus49 werden auch bald die ersten Internet-Lose angeboten. 2006 wird das Angebot des Online-Spielens aus kartellrechtlichen Gründen vorerst untersagt.

Screenshots des ersten Online-Angebots von Lotto Baden-Württemberg.

1996: Terminals in den Lotto-Annahmestellen starten



Die Annahmestellen im Land werden sukzessive an ein zentrales Netz angeschlossen. Die Spiel-Terminals vor Ort sind direkt mit den Rechnern in der Stuttgarter Lotto-Zentrale am Löwentor verknüpft und übermitteln alle Spielscheindaten in Echtzeit. Damit müssen die Spielscheine nicht mehr physisch in die Zentrale transportiert werden. So ändert sich der Charakter des Unternehmens grundlegend: vom eher „händischen“ Betrieb zu einem digital geprägten IT-Unternehmen.

Terminal einer Lotto-Annahmestelle auf blauem Hintergrund.

1994: Längste Jackpot-Phase im LOTTO 6aus49



Die längste Jackpot-Phase im Lotto 6aus49 lief von von 2. Juli bis 10. September 1994, wobei es damals noch keinen rollierenden Jackpot gab. Das heißt, der Gewinntopf stieg von Samstag zu Samstag an und nicht wie heute von Mittwoch auf Samstag und andersherum. Am 10. September teilen sich vier Glückspilze den Pott und kassieren jeweils rund 10,6 Millionen DM. Der bundesweite Spieleinsatz für diese Ziehung lag bei schwindelerregenden 345,4 Millionen DM – bis heute das höchste Einsatzvolumen für eine einzelne Ziehung.

Cover des Glücksmagazin mit längster Jackpot-Phase im LOTTO 6aus49.

1993: Land führt Wettmittelfonds ein



1958 wurde der Reinertrag aus dem Zahlenlotto auf 20 Prozent festgelegt und diese Summe nach einem Schlüssel auf die Bereiche Sport und Kultur verteilt. Nachdem die Erträge infolge steigender Spieleinsätze immer mehr wuchsen, wurde die Verteilung überdacht. Der Wettmittelfonds soll sicherstellen, dass die Bereiche Sport, Kunst & Kultur, Denkmalpflege und Soziales immer die gleichen Anteile zweckgebunden erhalten – und nicht etwa Haushaltslücken mit den Geldern gedeckt werden.

Text auf gelbem Hintergrund: Du spielst für Fans, Teams und Talente. Und eine sehr, sehr frühe Rente.

1991: Aus Sport-Toto wird Toto-Lotto



Die Staatliche Sport-Toto GmbH wird in Staatliche Toto-Lotto GmbH umbenannt, um auch das Zahlenlotto im Firmennamen zu verankern.

Fünf unterschiedliche TOTO-Aufsteller auf grüner Wiese.

1986: Rubbellose gehen an den Start



Seit 1986 führt die Gesellschaft in eigener Regie Losbrieflotterien durch. Als erstes Rubbellos kommt in Baden-Württemberg der „Rubbelstar“ auf den Markt. Nach dem Start waren mancherorts Schlangen vor den Annahmestellen zu beobachten, das „Rubbel-Fieber“ brach aus. Gewinne von bis zu 25.000 DM waren möglich, das Prinzip einfach: Jedes Los hatte sechs Felder. Sie mussten aufgerubbelt werden. Erschien eine Zahl dreimal, gab es den Betrag als Gewinn.

Flyer des ersten Rubbelloses Rubbelstar mit dem Titel, es lebe der Rubbelspaß!

1958: LOTTO 6aus49 jetzt auch in Baden-Württemberg



Nachdem im Landtag teils heftig um das Lotto-Gesetz gestritten wurde – es gab moralische Bedenken in Politik und Kirchen –, beauftragt das Finanzministerium die Staatliche Sport-Toto GmbH mit der Durchführung des Zahlenlottos. So hatten schließlich auch die Baden-Württemberger die Möglichkeit, den heutigen Klassiker zu spielen. Andere Bundesländer waren schon seit 1955 dabei.

Lotto-Ziehung als schwarz-weiß Bild: Frau greift nach Lottokugel.

1948: Staatliche Sport-Toto GmbH wird gegründet



Die Geschichte des Unternehmens beginnt am 18. August 1948, als der Landtag von Baden-Württemberg das Gesetz Nr. 527 zur Sportwette verabschiedet. Am 7. Oktober wird das Unternehmen unter dem Namen „Staatliche Sport-Toto GmbH“ offiziell gegründet. Der Ertrag aus den Sportwetten kommt der „Förderung der Leibesübungen“ zugute.

Oldtimer mit einer TOTO-Werbetafel auf dem Dach.